top of page
  • Enabl3D

Startschuss Enabl3D

Aktualisiert: 19. Okt. 2023

Enabl3D initiierte eine umfassende Umfrage, um die Bedürfnisse von Menschen mit Beeinträchtigungen zu ermitteln und sicherzustellen, dass eine Nachfrage nach individualisierten Alltagshilfen besteht. Die Ergebnisse bestätigten, dass 85% der Befragten täglich Hürden in ihrem Leben aufgrund ihrer Beeinträchtigung erleben, wobei fast 90% diese Hürden als sehr belastend empfinden.

Therapeuten unterstützten ebenfalls die Notwendigkeit von Hilfsmitteln und sahen Potenzial zur Verbesserung. Diese Erkenntnisse bestärkten Enabl3D in ihrem Vorhaben, den Alltag von Menschen mit Beeinträchtigungen durch maßgeschneiderte Alltagshilfen zu erleichtern.


Als wir das Enabl3D-Projekt während unseres Studiums an der Universität Liechtenstein ins Leben gerufen haben, war es für uns von entscheidender Bedeutung sicherzustellen, dass das von uns erkannte Problem tatsächlich eine relevante Herausforderung im Alltag von Menschen mit Beeinträchtigungen darstellt. Daher haben wir eine umfassende Untersuchung durchgeführt, um sicherzustellen, dass es eine Nachfrage nach individualisierten Alltagshilfen für diese Zielgruppe gibt.


Wir führten im DACH-Raum zwei verschiedene Online-Umfragen durch. Eine richtete sich an Menschen mit Beeinträchtigungen, während die andere an Ergo-, Physiotherapeuten und Orthopädietechniker gerichtet war.


Die Ergebnisse unserer Umfrage unter den Betroffenen bestätigten unsere anfängliche Annahme. Insgesamt gaben 85% der befragten Personen an, dass sie täglich Hürden in ihrem Leben aufgrund ihrer Beeinträchtigung erleben. Besonders bemerkenswert war, dass fast 90% dieser Personen diese Hürden als sehr belastend empfinden. Diese Zahlen verdeutlichen die akute Notwendigkeit, Lösungen zur Verbesserung der Lebensqualität für Menschen mit Beeinträchtigungen zu finden.


Neben den überwiegend positiven Rückmeldungen von Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen war es für uns auch von entscheidender Bedeutung, die Zustimmung aus der zweiten Umfrage von Therapeuten und Therapeutinnen zu erhalten. Die Antworten, die wir von diesen Fachleuten erhielten, zeigten, dass nahezu alle Befragten in ihren Therapien bereits Alltagshilfen einsetzen. Dennoch sahen sie immer noch Potenzial zur Verbesserung, da für viele verschiedene Arten von körperlichen Beeinträchtigungen noch keine speziellen Hilfsmittel verfügbar sind.


Das äußerst positive Feedback unserer Zielgruppen hat uns in unserem Vorhaben bestärkt, die ursprüngliche Idee weiterzuverfolgen und umzusetzen. Ab diesem Zeitpunkt war für uns klar, dass wir die Idee, mithilfe des 3D-Drucks individuelle Alltagshilfen herzustellen, nicht mehr nur als Projekt betrachten würden. Als Enabl3D haben wir uns das Ziel gesetzt, den Alltag von Menschen mit Beeinträchtigungen durch die Bereitstellung individuell angepasster Hilfsmittel zu erleichtern.


Einige Schlüsselergebnisse unserer Umfrage:
85% der Befragten erleben täglich Hürden in ihrem Alltag aufgrund ihrer Beeinträchtigung.
76% der Befragten empfinden ihre Alltagshürden als belastend bis sehr belastend.
70% der Befragten können sich vorstellen, dass eine auf ihre Situation angepasste Alltagshilfe dazu beitragen könnte, ihre Alltagshürden zu verringern.

Diese Ergebnisse verdeutlichen die dringende Notwendigkeit von Lösungen, die das Leben von Menschen mit Beeinträchtigungen erleichtern können. Enabl3D ist fest entschlossen, einen positiven Beitrag zu leisten und diese Bedürfnisse zu erfüllen. Wir sind bestrebt, innovative und maßgeschneiderte Alltagshilfen anzubieten, um die Lebensqualität dieser Zielgruppe zu steigern und ihre alltäglichen Hürden zu minimieren.


8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentarer


bottom of page